03.09.2013 - 15:16 Uhr

Fachveranstaltung "Herausforderung Abwasser" am 12.09.2013 in Oberhausen

Gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut UMSICHT veranstaltet Netzwerk-surface.net und der Wupperverband eine Fachveranstaltung zum Thema "Herausforderung Abwasser - Praxisbeispiele aus der Metall- und Oberflächentechnik"


"Herausforderung Abwasser - Praxisbeispiele aus der Metall- und Oberflächentechnik" am 12.09.2013 beim Fraunhofer-Institut UMSICHT

Wasser dient nicht nur als Hilfsstoff zur Durchführung metallurgischer Prozesse, sondern auch als Trägermedium für anfallende Schadstoff. Oft wird eine Vielzahl von Stoffen gefunden, die selbst nach kontinuierlicher Optimierung der mechanischen und biologischen Reinigungsverfahren die Klärwerke ungehindert verlassen. Grund für den Verbleib von Schadstoffen ist eine starke Verdünnungswirkung.

Gemeinsam mit namhaftn Experten und Expertinnen sowie dem Wuperverband als Klärwerksbetreiber wird die Thematik "Herausforderung Abwasser" für Unternehmen aus der Metall- und Oberflächentechnik an diesem Tag erörtert.

Neue Möglichkeiten der Abwasseraufbereitung und Prozessoptimierung sowie der Umgang mit komplexen Chemikalien bieten konkrete Praxisbeispiele.

Im Anschluss an die Fachvorträge steht viel Raum für Diskussionen mit den Fachleuten aus Forschung und Industrie zur Verfügung. Zudem besteht die Möglichkeit, die Labor- und Technikumsanlagen des Fraunhofer-Institutes zu besichtigen.

Programm am 12.09.2013

13:30 Uhr    Empfang

14:00 Uhr    Begrüßung der Gäste

                    Katja Schulte, netzwerk-surface.net

14:05 Uhr    Bedeutung der industriellen Abwasserreinigung aus Sicht eines         

                    Klärwerksbetreibers

                    Dr. Volker Erbe, Wupperverband, Wuppertal

 

14:15 Uhr    Cleaner Production für die Metallindustrie

                    Dr. Ilka Gehrke, Fraunhofer UMSICHT, Oberhausen

 

14:45 Uhr   Hinweise zur Planung und Realisierung von Neuanlagen bzw. 

                   zur Optimierung von Bestandanlagen für die Reinigung von 

                   Wässern aus der Metallindustrie

                   Martin Cornelsen, Cornelsen Umwelttechnik GmbH, Essen

 

15:15 Uhr   Kaffeepause

 

15:45 Uhr   Einsatz und Abbau eines nicht-fluorierten Tensides in

                   Glanzchromelektrolyten

                   Nils Wienand, Bergische Universität Wuppertal –

                   Sicherheitstechnik und  Umweltchemie, Wuppertal

 

16:15 Uhr   Galvanikanlagen und eine stoffverlustminimierte Prozesstechnik

                   Herbert Breidenbach, Zentralverband Oberflächentechnik e.V., Hilden

 

16:45 Uhr    Ressourcenschonende Effizienztechnologie in der Weißblechproduktion

                    Dr. Ines Bettermann, CUT Membrane Technology GmbH, Erkrath

17:15 Uhr    Abschlussdiskussion

 

17:30 Uhr    Möglichkeit zur Besichtigung der Labor- und Technikumsanlagen

                    Imbiss und gemeinsamer Ausklang

 

      

Weitere Informationen finden Sie im Flyer, der unten als Download zur Verfügung steht.

 

Anmeldung über das Netzwerk bei Frau Katja Schulte:

Tel.: 0202-583 276

schulte@netzwerk-surface.net

Fax.: 0202-583 282 

Die Kooperationspartner

Fraunhofer-Institut für Umwelt- Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

 

www.umsicht.fraunhofer.de

Fraunhofer UMSICHT wurde 1990 in Oberhausen gegründet und entwicklet technischer Neuerungen in den Bereichen Umwelt-, Werkstoff-, Prozess- und Energietechnik. Ziel des Instituts ist es nachhaltiges Wirtschaften, umweltschonende Technologien und innovatives Verhalten voranzubringen, um die Lebensqualität der Menschen zu verbessern und die Innovationsfähigkeit der Wirtschaft zu fördern.

 

Wupperverband

 

www.wupperverband.de

Der Wupperverband wurde 1930 gegründet mit der Zielsetzung, die wasserwirtschaftlichen Aufgaben im 813 km² großen Einzugsgebiet der Wupper über kommunale Grenzen hinweg zu erfüllen. Für den Verband stehhen als öffentlich-rechtliches Unternehmen nicht Gewinnorientierung, sondern der Schutz und die nachhaltige Bewirtschaftung der Ressource Wasser im Mittelpunkt sowie vertretbare Kosten und maximale Leistung für Mitglieder sowie Bürgerinnen und Bürger.


Teilen
Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 4.0 von 5. 1 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

Kommentare

0 Kommentare

Neuen Kommentar erstellen:




* - Pflichtfeld

Sie möchten Mitglied werden? Verlieren Sie keine Zeit! Rufen Sie am besten sofort an: 02324 / 564824
Oder holen Sie sich die Infos per Mail: hier klicken
Kompetenznetzwerk für Oberflächentechnik e.V.