26.11.2016 - 19:48 Uhr

Nachlese zur Frühschicht 22 bei RIO GmbH in Siegen


"Für uns ist das Bild einer Beschädigung unter dem Rasterelektronenmikroskop ein sehr ästhetischer Anblick - ein Kunstwerk. Für unsere Kunden ist die Beschädigung eher weniger schön", so Dr. Günther, Geschäftsführer der RIO GmbH in Siegen.

Das Kompetenznetzwerk für Oberflächentechnik e.V. freute sich, dass es mit seiner letzten Frühschicht 2016 in dem im Technologiezentrum Siegen ansässigen Unternehmen zu Gast sein durfte. "Unsere nunmehr 22te Frühschicht war mit 20 Teilnehmer/innen sehr spannend und wir konnten uns von einem beeindruckenden Prüflabor überzeugen.

Wir sind stolz, dass die RIO GmbH Mitglied in unserem Verein ist." sagt Achim Gilfert, Geschäftsführer des in Hattingen ansässigen Oberflächenvereins. Nach einer Einführung in den Betrieb konnten sich die Teilnehmer/innen ein Bild von den einzelnen Prüflabors machen. Beim anschließenden, informellen Austausch ergaben sich, wie bei jeder Frühschicht, betriebliche Verbindungen und Anfragen.

"Die Qualität unserer Frühschichten erkennen wir daran, wenn um 10 Uhr immer noch Betriebe vor Ort sind, obwohl die Frühschicht um 9 Uhr endet", erläutert Michael Busenbecker, Vorstandsmitglied des Vereins.

Wir bedanken uns sehr für die Ausrichtung der Frühschicht und danken dem RIO Team herzlich für Ihren Einsatz.

Informationen zur RIO GmbH können Sie hier herunterladen.


Teilen
Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

Kommentare

0 Kommentare

Neuen Kommentar erstellen:




* - Pflichtfeld

Mitglieder-Anmeldung

ANMELDEN
Sie möchten Mitglied werden? Verlieren Sie keine Zeit! Rufen Sie am besten sofort an: 02324 / 564824
Oder holen Sie sich die Infos per Mail: hier klicken
Kompetenznetzwerk für Oberflächentechnik e.V.