21.11.2014 - 09:39 Uhr

Nachlese zur Frühschicht bei Fraunhofer IST in Dortmund


"Das war ja was" war eine schöne Rückmeldung eines teilnehmenden Unternehmen, welches unseren Verein noch nicht kannte. "So viele Unternehmen zusammen zu sehen, ist schon selten" so der Kommentar. Die mittlerweile neunte Frühschicht war mit 38 Personen gut besucht. "Neben der Teilnehmerzahl ist es umso erfreulicher, dass 12 neue Unternehmen anwesend waren, um uns kennenzulernen" so Vereinsgeschäftsführer Achim Gilfert zu der Veranstaltung. Herr Paschke von Fraunhofer IST, angesiedelt im Dortmunder Oberflächenzentrum, engagiert sich im Beirat des Vereins und war ebenfalls sehr zufrieden.

In 2 Vorträgen stellte Fraunhofer IST ihr technisches Portfolio vor. "Erstaunilich - sowas hört man nicht alle Tage" meint eine Teilnehmerin und drückt damit eine zentrale Eigenschaft unseres Vereins aus. Wer sich in dem Verein engagiert erhält Wissensvorsprünge, die klare Wettbewerbsvorteile darstellen können.

Im Nachgang der Frühschicht war wieder einmal klar: Es gab neue, konkrete Unternehmensverbindungen und wir hörten sogar davon, dass sich einige erneut zusammen setzen möchten, um zusammen zu arbeiten. "Das ist der größte Erfolg jeder unserer Treffen" sagt Achim Gilfert, der nun die nächste Veranstaltung vorbereitet. "Wir werden im Dezember keine Frühschicht durchführen, sondern veranstalten gemeinsam mit den eBusiness-Lotsen Südwestfalen-Hagen am 15.12.2014 ein Treffen bei der Ewald Dörken AG in Herdecke mit dem Thema: Vom Informationsmanagement über Google Glasses zu Augmented Reality. Das wird spannend, denn Sie können die Brille selbst ausprobieren"


Teilen
Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

Kommentare

0 Kommentare

Neuen Kommentar erstellen:




* - Pflichtfeld

Mitglieder-Anmeldung

ANMELDEN
Sie möchten Mitglied werden? Verlieren Sie keine Zeit! Rufen Sie am besten sofort an: 02324 / 564824
Oder holen Sie sich die Infos per Mail: hier klicken
Kompetenznetzwerk für Oberflächentechnik e.V.